info@ventodirose.it
+39 348 7761166 - +39 339 3036965

Ein Tag bei Vento di Rose

In Vento di Rose spürt man, dass die Ruhe regiert und der Rhythmus des Lebens sich verlangsamt. Man schläft lange und beginnt den Tag indem man sich durch ein duftendes und geschmackvolles Frühstück (brunch) verwöhnen lässt: süß und salzig, jeden Tag verschieden; viele Marmeladen, hausgemachte Kuchen, Honig, Joghurt, Obst, Omelette, Pasteten Bruschette, Aufläufe, Wurst und Käse aus der Region.

Dann lässt man sich vom Wind streicheln, packt den Picknickkorb, plaudert etwas, legt sich in eine Hängematte und denkt darüber nach was man machen könnte:
ein Relaxbad im Whirlpool, einen Kochkurs in "marchegianischer" Küche, eine Shiatsu-Massage oder einen Töpferkurs.

Freunde der Malerei, der Fotografie oder der Vogelbeobachtung finden hier das ideale Szenario.

Wer aber etwas dynamische Aktivität vorzieht kann spazieren gehen oder mit dem Mountainbike durch die vielen Wege in der Umgebung radeln. Beeindruckend ist der 2 km lange Spaziergang von hier entlang den Stadtmauern der zwei mittelalterlichen Weiler Monterubbiano und Moresco. Beide Dörfer sozusagen Aussichtsterrassen.
Monterubbiano ist ein entzückender Ort picenischen Ursprungs, wo 1490 der Maler Vincenzo Pagani geboren wurde und gearbeitet hat. Jedes Jahr an Pfingsten gibt es ein großes Fest "Scio`la Pica", heilig und profan,dessen Ursprung sich in den Frühjahrsriten der Piceni verliert.
Im Ort findet man mehrere romanische und gotische Kirchen, ein jüdisches Ghetto aus dem 13.Jahrhundert, Teile der Stadtmauer und Tore aus dem Mittelalter, das wunderschöne Theater Pagano und das interessante Polo Museale di San Francesco.
Moresco hingegen ist ein winziger Weiler, fest auf einem Felsen verankert, mit der mittelalterlichen Burg (ein kleines Wunder im Tal des Aso) mit seinen imposanten Verteidigungs- und Spähtürmen scheint es ein Wach- und Schutzposten des Landes zu sein.. Von der Spitze seines Turmes Eptagonale aus dem 12.Jahrhundert, 25 m hoch, reicht der Blick vom Monte Conero bis Gran Sasso.

Die Sportlichen können:
Tennis spielen auf dem Hartplatz in Moresco, ins Fitnesscenter gehen in Comunanza, Golf  spielen im nahen Golfclub, kurze Ausritte auf dem Pferd machen oder auf der nahen  Reitbahn, Angeln in den Sportfischweihern bei Moresco oder Teilnehmen an privater  Küstenfischerei.

Für diejenigen,die das Landleben lieben, gibt es interessante Momente in verschiedenen Jahreszeiten. Im Frühjahr kann man im Wäldchen unter dem Haus und im Olivenhain wilden Spargel und andere Wildpflanzen ernten.

Im Sommer berauscht der intensive Duft des Lavendel die Luft. Aus den Ähren binden wir kleine Sträußchen für den Wäscheschrank. Im Herbst kann man sich wieder zur Olivenernte treffen, aus deren Früchten unser gutes Öl (extra virgine) gepresst wird.




Via C. da Canniccio, 7 - 63026 Monterubbiano - Ascoli Piceno - Italy
tel. e fax +39 0734 59226 - cell. +39 348 7761166 - cell. +39 339 3036965
E-mail: info@ventodirose.it

Durchsuchen Sie unsere Broschüre »
Una produzione Luxor srl